Bremer Grundöfen

Bremer Grundöfen

Die Bremer Grundöfen sind echte Grundofen. Sie vereinen in ihrer Kompaktheit die heutigen Anforderungen an einen Ofen optimal. Feuererlebnis und angenehme Strahlungswärme nach Maß. Das Besondere: aufgrund des Materials Keumalit können Sie die Bremer Grundöfen, im Gegensatz zu traditionellen Grundöfen, so oft wie nötig befeuern, ohne sie dadurch zu zerstören! Dadurch bestimmen Sie, wie viel Leistung der Ofen erbringen soll. Und das immer mit der angenehmsten Form von Wärme: Strahlungswärme. In Bremer Grundöfen wird das Feuerholz senkrecht eingestellt. Es brennt langsam von oben nach unten ab. Die Rauchgase werden so durch den Ofen geleitet, das sich eine Zuglänge von 1,7 m bei 4 Ringen, 3,3 m bei 5 Ringen und 5 m bei 6 Ringen ergibt. Die Wärmeenergie wird so optimal an die Masse des Ofens übertragen. Der Ofen gibt die Wärmeenergie über 8-12 Stunden in Form von Strahlung ab. Die Oberflächen-temperatur steigt dabei langsam auf 85-90°C an und fällt danach langsam wieder ab. Um einen erhöhten Wärmebedarf zu decken, können Sie diesen Vorgang nach 8 Stunden wiederholen. Bei noch größerem Wärmebedarf legen Sie erneut nach ca. 5 Stunden eine kleine Menge Holz in den Ofen und halten so die maximale Oberflächentemperatur. Dies kann beliebig oft wiederholt werden. Durch die verschiedenen Möglichkeiten der Befeuerung passen sich Bremer Grundöfen aus Keumalit an Ihren persönlichen Wärmebedarf an!

Bremer Grundöfen